Hirn und Herz im Alter gesund

Hirn und Herz im Alter gesund

Was dem Herzen gut tut, ist auch gut fürs Hirn, sagt Prof. Williamson vom WFB Institut.
Das wussten wir ja schon aus der Ernährungsfibel “Geistig fit”.

Eine in USA am WFB Medical Center durchgeführte Studie (SPRINT) mit 9361 Patienten
hat die Wirkung der medikamentösen Blutdrucksenkung auf 130 bzw 120 mmHg bezüglich der Kreislauf Erkrankungen und auch bezüglich einer Wirkung auf Krankheiten der Gehirn Nerven untersucht. Dabei ergab sich eine deutliche Verbesserung des kardiologischen Risikos; die Verringerung des Risikos, an Demenz zu erkranken, war statistisch nicht so deutlich. Allerdings wurde die Studie nicht 6 Jahre, wie geplant, sondern nur 3 Jahre durchgeführt, da danach bereits die Ergebnisse bezüglich kardiovaskulärer Ereignisse deutlich waren.

Was das Hirn angeht, kann man aus den vorläufigen Ergebnissen schliessen, dass eine Senkung des Blutdruckes mit Medikamenten auf 120 jedenfalls nicht zu einer unzureichenden Durchblutung des Gehirns führt – was oft angenommen wurde. Das hängt natürlich vom Zustand der Arterien ab, wenn der Durchfluss schon eingeschränkt ist, wäre ein zu niedriger Blutdruck sicher nachteililg, aber was ist zu niedrig?
Die Studie ergab, dass bei einer Senkung auf 120 weniger strukturelle Schäden an der weissen Hirnmasse auftraten als bei einem Blutdruck über 130. Auswirkungen auf das Gehirn Volumen und das Demenz Risiko konnten bei einer Senkung unter 130 mmHg allerdings nicht eindeutig festgestellt werden.

Interessant ist, dass die amerikanische Heart-Association daraufhin den Grenzwert für den normalen Blutdruck auf 130 senkte und damit die Hälfte aller Amerikaner für behandlungsbedürftig erklärte. In Deutschland ist man bei der Grenze  von 140 geblieben.

Quelle:Medscape 6, Aug. 18 (SPRINT Mind Studie=Eine straffe Blutdrucksenkung unter 130 erhält die geistige Leistungsfähigkeit)

 

Ich bin Heilpraktiker mit eigener Praxis in der Nähe Berlins. Viele meiner älteren Patienten leiden unter Krankheiten, die die Folge von falscher Ernährung und unnötiger Belastung sind.

                                        Es ist mein inniger Wunsch

die Menschen aufzuklären und ihnen zu helfen, sich durch richtige und vollständige Ernährung und einen gesunden Lebensstil gesund zu erhalten und erworbene Krankheiten selber zu heilen, selber die Verantwortung für ihre Gesundheit zu übernehmen, statt sich abhängig zu machen von einem auf Gewinn ausgerichteten Gesundheits-Apparat und dessen chemischen Produkten.

Ich respektiere deine Daten und möchte dir für dich relevante Informationen rund um das Thema Gesundheit zukommen lassen. Du kannst Dich jederzeit austragen.

1 Kommentar zu diesem Artikel

  1. Zu diesem thema finden ja in diesen Wochen die sogenannten Herzwochen statt. In Berlin gibt es in der Charité viele interessante Vorträge, dabei wird vor allem die gesunde Ernährung hervorgehoben, die in Übereinstimmung mit dem Artikel möglichst kohlenhydrat-arm und auf jeden Fall zuckerfrei sein sollte.

Hinterlasse einen Kommentar

Angst vor Alzheimer?
Tragen Sie sich hier ein um meine neuesten Informationen zum Erkennen und Vorbeugen vor Alzheimer zu erhalten:


.

Ich respektiere deine Daten und möchte dir für dich relevante Informationen rund um das Thema Gesundheit zukommen lassen. Du kannst Dich jederzeit austragen.